NDM – Teil 2

Am Sonntag vervollständigte Nele Lauryn Stahl (Rukeli Trollmann) den Medaillensatz für den Kreis. Im Diskuswerfen U20 wurde sie norddeutsche Vizemeisterin. Rang 5 gab es für Jan Krohn (TS Großburgwedel) über 1500 m U20. Mit 4:18,41 min stellte er eine neue persönliche Bestleistung auf. Zum dritten Mal auf dem Siegerpodest stand Caroline Marie Viole von der SG Bredenbeck-Holtensen. Über 200 m U20 erreichte sie ebenso Rang 6 wie Maribell Schröder (Garbsener SC) im Hochsprung U20. Schließlich belegte M15-Mehrkämpfer Torben Feldmann (TSV Burgdorf) die Plätze 6 und 8 im Diskuswerfen, bzw. Weitsprung. Auch die 42,34 m und 5,79 waren persönliche Bestleistungen.

Veröffentlicht am 14. Juli 2024 um 17:07 Uhr von Reiner Dismer

Tyler Leske ist norddeutscher Meister

Bei den norddeutschen Meisterschaften für M/W 15 und U20 gewann Tyler Leske vom Garbsener SC den Titel im Dreisprung M15. Mit 13,11 m verbesserte er nicht nur seinen eigenen Kreisrekord, sondern sprang damit auch auf Rang 3 der deutschen Bestenliste M15. Er gehört zwar noch zur Altersklasse M14, da wird aber keine Bestenliste im Dreisprung geführt.

Siegerehrung Dreisprung M15      (Foto: Sebastian Leske)
Die U20 4×100 m Staffel der SG Bredenbeck-Holtensen mit Madita Thomas, Carla Camilla Fink, Anne Grabaum und Caroline Marie Viole blieb mit 49,94 s erstmals unter 50 Sekunden und landete auf Platz 3, zu „Silber“ fehlten ganze 2/100 s.

Die Bronzestaffel: v.l. Caroline Marie, Madita, Anne und Carla Camilla                                                                                                                                            (Foto: Jens Viole)
Viermal wurde „Bronze“ knapp verpasst: Paul Biebl (Garbsener SC) blieb im 100 m Halbfinale mit 10,97 s erstmals unter 11 Sekunden. Im U20 Finale verpasste er Platz 3 nur um 1/100 s.  Den gleichen Rang belegte er zusammen mit seinen Vereinskollegen Jonas Kirchner und Vincent Martin, sowie Torben Lilie aus Lingen in der 4×100 m Staffel der StG Leine-Weser-Ems-Sprinter. Ebenfalls auf Platz 4 landeten Teetje Wietler (TuS Altwarmbüchen) über 3000 m M15 und Lara Gesch (Garbsener SC) im Dreisprung W15.
Lara wurde außerdem 6. über 300 m Hürden. Im 100 m-Endlauf U20 standen auch Carolin Marie Viole, Platz 6 und persönliche Bestzeit von 12,42 s im Halbfinale, und Jonas Kirchner, Rang 7, nur 1/100 s hinter Rang 5.

Veröffentlicht am um 9:29 Uhr von Reiner Dismer

U18/U23 DM – Tag 3

Auch am letzten Tag der DM war Caroline Marie Viole (SG Bredenbeck-Holtensen) die erste Starterin. Über 100 m Hürden U18 verfehlte sie ihre Bestzeit nur um 4/100 s und kam auf Rang 24. Eine Stunde später trat sie zum 200 m Vorlauf an. Bei 25,32 s blieben die Uhren stehen, persönliche Bestleistung und Platz 11 unter 29 Starterinnen.
Auf der gleichen Distanz in der U23 verbesserte Niklas Haaker (LG Neustadt Nord) seine Bestzeit auf 21,69 s. Das bedeutete am Ende Rang 14 unter 35 Teilnehmern. Zum 53 Jahre alten Kreisrekord fehlen jetzt nur noch 15/100 s.

Veröffentlicht am 7. Juli 2024 um 16:37 Uhr von Reiner Dismer

Yasmin Amaadacho ist deutsche Meisterin

Erste Starterin aus dem Kreis am zweiten Tag der U18/U23-Meisterschaften war Caroline Marie Viole von der SG Bredenbeck-Holtensen über 100 m U18. Mit 12,44 s stellte sie eine persönliche Bestleistung auf, für das Halbfinale fehlten 7/10 s. Zur Zitterpartie wurde der 100 m Lauf für Niklas Haaker (LG Neustadt Nord) in der U23. Mit 10,81 s verpasste er das Halbfinale um 1/10 s. Mit 1,8 m/s hatte er den Vorlauf mit dem stärksten Gegenwind erwischt, der Konkurrent mit 10,80 s hatte 0,8 m/s Rückenwind. Doch dann die Nachricht, dass ein Teilnehmer verzichtet hatte, Niklas konnte nachrücken.
Dann der Endlauf über 400 m Hürden U23, Yasmin Amaadacho von Garbsener SC ließ nichts anbrennen und holte sich überlegen den Meistertitel.
Im Halbfinale zeigte Niklas dann sein ganzes Können, mit 10,59 s verbesserte er nicht nur seinen Kreisrekord, sondern qualifizierte sich auch für den Endlauf. Hier gelang ihm eine weitere Steigerung, 3/1000 s hinter Rang 6 kam er in 10,55 s auf Platz 7.
Einzige Starterin in den technischen Disziplinen war Veronique Quednau (Rukeli Trollmann), die im Speerwerfen U23 auf Rang 10 landete.
Zum Abschluss des Tages startete Jette Florentine Steg (LG Neustadt Nord) im Vorlauf über 1500 m und qualifizierte für den Endlauf am Sonntag.

Veröffentlicht am 6. Juli 2024 um 18:50 Uhr von Reiner Dismer

U18 und U23 DM – Tag 1

Bei den dreitägigen deutschen Meisterschaften für U18 und U23 in Mönchengladbach waren einige Aktive schon am Freitag am Start. Den Auftakt machte Yasmin Amaadacho (Garbsener SC) über 400 m Hürden U23. Obwohl sie nach der letzten Hürde austrudelte geht sie als Vorlaufschnellste in den Endlauf am Sonnabend. Zwei Teilnehmerinnen aus dem Kreis standen im ersten Zeitlauf über 2000 m Hindernis U18. Nova Osten von der LG Neustadt Nord gewann den Lauf und verbesserte dabei ihren Kreisrekord um über 15 s auf 7:17,52 min.  Liv Papendieck (TS Großburgwedel) belegte mit neuer persönlicher Bestzeit Platz 9. In der Gesamtwertung beider Zeitläufe reichte es zu Rang  12 und 21. Schließlich startete Jette Florentine Steg (LG Neustadt Nord) über 3000 m U18.  Am Ende entschieden 5/1000 s oder 2,5 cm über Silber und Bronze, aber auch der dritte Platz mit neuem Kreisrekord von 10:03,43 min waren ein toller Erfolg.

Siegerehrung 3000 m, rechts Jette Florentine Steg       (Foto: Carsten Thielking)

Veröffentlicht am um 9:44 Uhr von Reiner Dismer

Reichlich Edelmetall bei Senioren-NDM

Zeitgleich mit den deutschen Meisterschaften in Braunschweig fanden in Rathenow die norddeutschen Meisterschaften der Senioren und Seniorinnen statt und die Aktiven aus dem Kreis kehrten mit reichlich Edelmetall zurück. Allein die Familie Koch (TSV Burgdorf) stand sechsmal auf dem Treppchen. Tochter Melanie (W 30) belegte Platz 1 über 200 und 400 m und wurde 2. über 100 m. Mutter Sonja (W 55) erreichte Rang 2 über 100 m und 400 m und wurde 3. im 200 m Lauf. Vereinskollegin Susanne Schmidt landete hinter Sonja Koch auf Platz 3 über 100 m und wurde Vizemeisterin im Weitsprung. Auf „Bronze“ spezialisiert war die Familie Lehman vom LAC Langenhagen Uwe (M 55) belegte Platz 3 über 800, 1500 und 5000 m, Ehefrau Anja (W 50) über 800 m, nur über 1500 m riss die Serie, hier belegte sie Rang 2.

Veröffentlicht am 3. Juli 2024 um 9:45 Uhr von Reiner Dismer

Platz 3 bei DM in Braunschweig

Vier Aktive aus dem Kreis nahmen an den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig teil. Zuerst musste Niklas Haaker von der LG Neustadt Nord im 100 m Vorlauf ran. In 10,63 s verbesserte er seinen Kreisrekord erneut und verpasste das Halbfinale nur um 1/100 s.
Niklas mit seinem „Fanklub“                                       (Foto: Carsten Thielking)
Wenig später startete Yasmin Amaadacho vom Garbsener SC über 400 m Hürden. Als Zweite ihres Vorlaufs qualifizierte sie sich souverän für das Finale. Auch sie verbesserte in 57,90 s ihren eigenen Kreisrekord.
Am Sonntag trat Dorothea Ganthert (SpVg Laatzen) im Hochsprung an. Gerade erst in die U20 gekommen belegte die jüngste Teilnehmerin in ihrem ersten Wettkampf bei den „Großen“ Platz 13 mit 1,70 m. Die 4×100 m Staffel der Stg Aller-Leine-Weser Sprinter mit drei Läuferinnen vom SV Nienhagen und Johanna Martin vom Garbsener SC landete auf Rang 17.
Schließlich der Endlauf über 400 m Hürden. Yasmin wieder auf der Außenbahn, so dass sie niemand zur Orientierung vor sich hatte. Hinter der EM-Teilnehmerin Eileen Demes kamen vier Läuferinnen fast gleichzeitig auf die Zielgeraden. Am Ende landetet die Garbsenerin 12/100 hinter Platz 2 auf den Bronzerang. Bei den Witterungsbedingungen, es war windig, rund 10 Grad kälter als am Vortag und die Bahn vom Dauerregen rutschig, war an eine Bestzeit natürlich nicht zu denken.

Yasmin Amaadacho                               (Foto: Martin Haslbeck)
Am nächsten Wochenende geht es weiter mit dem U23 und U18 Meisterschaften. Hier startet Yasmin als Nummer 1 der Meldeliste und auch Niklas ist wieder dabei, diesmal auch über 200 m. In der U18 sind Jette Florentine Steg über 1500 m und 3000 m und Nova Osten (beide LG Neustadt Nord) über 2000 m Hindernis gemeldet. Auf der gleichen Strecke startet Liv Papendieck (TS Gr0ßburgwedel). Caroline Marie Viole (SG Bredenbeck-Holtensen) ist über 100 m, 200 m und  100 m Hürden gemeldet. Außerdem tritt die SG mit einer 4×100 m Staffel an.

Veröffentlicht am 1. Juli 2024 um 9:53 Uhr von Reiner Dismer

Neue IWR und DLO

Unter Wettkampforganisation findet ihr die neuen Internationalen Wettkampfregeln (IWR), die neue deutsche Leichtathletik Ordnung (DLO) und die aktuelle Gebührenordnung des DLV (GBO).
Die aktuellen Änderungen der IWR findet ihr hier:

Änderungen_der_Internationalen_Wettkampfregeln (IWR)

Veröffentlicht am 27. Juni 2024 um 17:13 Uhr von Reiner Dismer

KM-Ausschreibung 4×400 m veröffentlicht

Die Ausschreibung für die 4×400 m Staffeln Männer, Frauen, MJ U20, WJ U20 und Mixed am 31.8. in Wunstorf ist unter „Ausschreibungen“ veröffentlicht.

Veröffentlicht am 26. Juni 2024 um 15:09 Uhr von Reiner Dismer

Hallenkreisvergleich am 24.11.

Der diesjährige Hallenvergleichskampf der Kreise für U14 und U16 findet am 24. November statt. Bitte den Termin vormerken. Die Ausschreibung mit Zeitplan findet ihr hier: BM-24-KHV

Veröffentlicht am 25. Juni 2024 um 14:01 Uhr von Reiner Dismer