Neun neue Kreisrekorde

In der ersten Hälfte der LA-Saison konnten schon neun Kreisrekorde verbucht werden. Und wieder war, bis auf eine Ausnahme, nur das angeblich schwächere Geschlecht beteiligt. Die Ausnahme ist Haftom Weldaj vom TSV Pattensen, der den 18 Jahre alten Rekord im 10 km Straßenlauf der Männer um drei Sekunden verbesserte. Drei neue Kreisrekorde konnte Lara Siemer (Rukeli Trollmann Isernhagen) aufstellen: Speerwerfen W J U20, 400 m und Kugelstoßen W J U18. In dieser Altersklasse gab es auch neue Bestleistungen im 400 m Hürdenlauf durch Yasmin Amaadacho (Garbsener SC) und Hammerwerfen durch Valeria Göhrich (TuS Altwarmbüchen). Erstmalig gab es einen Vierkampf-Mannschaft in der weiblichen Jugend U18: TSV Burgdorf mit Vianne Schäfer, Greta Nolte, Fabienne Bruns, Rebecca Lichomsk und Fiene Buchholz. In der Altersklasse W15 löschte Caroline Bewer vom TuS Altwarmbüchen die 19 Jahre alte Bestleistung im Hammerwerfen und Maryam Amaadacho (Garbsener SC) verbesserte den Rekord über 300 m Hürden W14.
Die aktuelle Liste ist unter Athleten/Kreisrekorde veröffentlicht.

Veröffentlicht am 18. August 2019 um 10:19 Uhr von Reiner Dismer

Neue Info des Sportwartes

Zum Thema Terminüberschneidung ist eine neue Info des Sportwartes Friedel Eilers unter Verband/Vereine auf der Homepage.

Veröffentlicht am 12. August 2019 um 9:29 Uhr von Reiner Dismer

Terminüberschneidung

Natürlich versucht der Sportwart Friedel Eilers Terminüberschneidungen zu vermeiden. Da die Renovierung des Sportplatzes in Burgdorf nicht, wie geplant, im Juni abgeschlossen war, musste das Schülersportfest dort verschoben werden. Daher sind nun am 14. und 15. September zwei Schülersportfeste an einem Wochenende, beide mit Kreiswettbewerben.
Am 14. findet in Wunstorf das Schülersportfest mit den Kreispokalwettbewerben für U12 und U10 statt, einen Tag später das Schülersportfest in Burgdorf mit den Kreismeisterschaften im Vierkampf U16 und U14, bei dem dann die Entscheidungen für den Kreispokal in diesem Altersklassen fallen.
Wir hoffen natürlich, dass trotz der Terminüberschneidung viele Aktive an den Kreiswettbewerben teilnehmen.

Veröffentlicht am 9. August 2019 um 10:19 Uhr von Reiner Dismer

Günter Böttcher feiert 90. Geburtstag

Es gibt wohl nur wenige Leichtathleten in der Region, die nicht auf sein Kommando gehört haben. Über 50 Jahre war Günter Böttcher als Starter, nicht nur bei zahlreichen Sportfesten in Garbsen aktiv.
Begonnen hat alles Ende der 40er Jahre als Trainer beim Lehrter SV. Schon damals betätigte er sich als Starter und dort lernte er auch seine spätere Frau Erika kennen. Über Bückeburg und Stöcken landeten sie 1972 in Garbsen. Da sie inzwischen auch ihre Kinder mit dem Leichtathletik-Virus infiziert hatten, schlossen sie sich nach einem kurzen Gastspiel beim TSV Havelse dem Garbsener SC an. Dort wurden sie nicht nur schnell zum Motor der Leichtathletik-Abteilung, sondern waren auch für die Sportabzeichenabnahme zuständig.
Bis vor wenigen Jahren stand Günter Böttcher noch an der Startlinie, bevor er gesundheitsbedingt die Startpistole in jüngere Hände geben musste, doch bei den Sportfesten in Garbsen sind die Böttchers immer noch gern gesehen Gäste.

Veröffentlicht am 4. August 2019 um 19:07 Uhr von Reiner Dismer

Zwei Titel bei den Norddeutschen Meisterschaften

Bei den Norddeutschen Meisterschaften für Erwachsene und U18 in Hannover konnten die Teilnehmer des Landkreises Hannover-Land zwei Titel und vier dritte Plätze erringen.
Über 400 m der weiblichen Jugend sprintete Hannah Omer (Rukeli Trollmann Isernhagen) mutig los und holte schon auf den ersten 200 m einen deutlichen Vorsprung heraus. Auch wenn die Konkurrenz auf der Zielgeraden etwas näher rückte, gewann Hannah mit 4/10 s Vorsprung.


Hannah Omer bei der Siegerehrung 400 m (Foto: Berno Wittkopf)

Ähnlich machte es Haftom Weldaj (TSV Pattensen) im 5000 m-Lauf der Männer. Er ging sofort an die Spitze und drückte aufs Tempo. Nach und nach schüttelte er einen nach dem anderen Gegner ab. In der letzten Runde musste er noch den Angriff des mehrfachen Deutschen Meisters über 3000 m Hindernis Steffen Uliczka aus Kiel abwehren, doch ein toller Steigerungslauf auf den letzten 400 m brachte ihm, wie im vergangene Jahr, den Titel.
Noch 200 m Haftom Weldaj vor Steffen Uliczka (Foto: Friedrich Weber)
Weiterlesen …

Veröffentlicht am 22. Juli 2019 um 10:38 Uhr von Reiner Dismer

Kreismeisterschaften in Wunstorf

Neun Titel konnten bei den Kreismeisterschaften über 400 m, 1500 m und 5000 m, sowie in den Langstaffeln für M U16, W U14 und 16 vergeben werden. Außerdem gab es in zwei Altersklassen einen Führungswechsel in der Kreispokalwertung. In der männlichen Jugend U 18/20 verdrängte der TSV Neustadt den Garbsener SC von Platz 1 und in der  M J U14 liegt nun die TS Großburgwedel einen Punkt vor TSV Burgdorf. Die Entscheidungen fallen am 14.09. in Wunstorf und 22.09. in Neustadt. Für U14 und 16 stehen noch die verlegten Vierkampfmeisterschaften am 15.09. in Burgdorf an. Die Medaillen für die Dreikampf-Mannschaftswertung M/W U10 und 12 werden am 14.09. in Wunstorf vergeben. Die aktualisierten Listen wie immer unter Ergebnisse/Statistik.

Veröffentlicht am 5. Juli 2019 um 11:00 Uhr von Reiner Dismer

Vier Titel bei den Landesmeisterschaften

Mit vier Titeln und 14 Medaillenplätzen kehrten die Athleten des Kreises Hannover-Land von den Landesmeisterschaften in Göttingen zurück. Mit elf Platzierungen auf dem Treppchen und allen Titeln die gingen die meisten Erfolge wieder einmal auf das Konto der weibliche Jugend U 18. Jeweils zwei Siege errangen Hannah Omer (100 m und 4×100 m) und Lara Siemer (200 m und 4×100 m), beide von Rukeli Trollmann Isernhagen. Der vierte Titel ging an Johanna Paul von TuS Wunstorf über 100 m Hürden. Mit ihren 24,74 s über 200 m liegt Lara aktuell auf Rang 5 der deutschen Bestenliste. Johanna gelang mit 13,95 s der erste Lauf unter 14 s, sie liegt nun sogar auf Platz 3 in Deutschland. Zur erfolgreichen Staffel der StG Hannover-Heide gehörte außerden Divine Onwuagba von Rukeli Trollmann und Chiara Rieker von TuS Bothfeld, die 48,79 s bedeuten Rang 12 in Deutschland.

Doppelsieg für Rukeli Trollmann: Lara Siemer vor Hannah Omer (Foto: Berno Wittkopf)

Weiterlesen …

Veröffentlicht am 24. Juni 2019 um 10:28 Uhr von Reiner Dismer

Burgdorfer Mehrkämpferinnen sammeln fünf Titel

In Papenburg fanden vor 14 Tagen die Norddeutschen- und Landesmeisterschaften der Erwachsenen und Jugendlichen im Mehrkampf statt. Von der TSV Burgdorf nahmen fünf Mehrkämpferinnen am Vier- und Siebenkampf der weiblichen Jugend U18 teil und zwei Mehrkämpfer am Zehnkampf der Männer teil. Sie kehrten mit fünf Meistertiteln und einem Vizemeistertitel zurück.

Die norddeutschen Meister: oben v.l. Vianne Schäfer, Greta Nolte, Rebecca Lichomski und Fabienne Bruns, sitzend: Fiene Buchholz

Weiterlesen …

Veröffentlicht am 16. Juni 2019 um 14:33 Uhr von Reiner Dismer

KM Vierkampf muss verschoben werden

Leider ist die Sanierung des Sportplatzes in Burgdorf nicht rechtzeitig fertig geworden. Das für den 30. Juni vorgesehenen Sportfest mit den Kreismeisterschaften im Vierkampf U14 und U16 muss daher verschoben werden. Als neuer Termin ist der 15. September vorgesehen.

Veröffentlicht am 14. Juni 2019 um 9:17 Uhr von Reiner Dismer

Deutscher Rekord in Garbsen

Auch unter dem neuen Namen KURTULUS war das Springer-Meeting in Garbsen eine Klasse für sich mit der Krönung eines Deutschen Rekordes.

Ihr Trainer Harry Marusch hatte es schon einen Tag vorher prophezeit; „Kristin haut morgen einen raus“. Die WM-Norm hatte sie gleich im ersten Versuch mit 14,27 m abgehakt. Dann kam der letzte Versuch der gesamten Veranstaltung. Die Moderatoren Hardy Gnewuch aus Halle und Reiner Dismer (Garbsen) heizten das Publikum noch einmal richtig an und Kristin Gierisch flog auf die neue Deutsche Rekordweite von 14,61 m. Damit steht sie aktuell auf Platz 4 in der Weltrangliste und Platz 1 in Europa. Überglücklich fiel sie ihrem Trainer in die Arme und bedankte sich anschließend beim Publikum für die tolle Unterstützung.
„Deswegen kommen die Athleten auch so gern nach Garbsen, viel Geld gibt es hier nicht zu verdienen“, meinte Organisator Bernd Rebischke und ergänzte „bei keinem anderen Meeting stehen die Springer so im Mittelpunkt und die Zuschauer so dicht an der Anlage“.

Anlauf und Landung  zum Deutschen Rekord (Fotos: Hubert Lödding)

Das war aber nicht der einzige Höhepunkt des 20. KURTULUS Springer-Meetings. Insgesamt sieben neue Deutsche Jahresbestleistungen und sieben Normerfüllungen für internationale Meisterschaften standen am Ende zu Buche.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am 3. Juni 2019 um 16:38 Uhr von Reiner Dismer