Ausfälle bzw. Verschiebungen wegen des Corona-Virus

  • Der TuS Wunstorf hat den für den 21. März geplante Stadion-Cross wegen der Corona-Epidemie abgesagt. Er soll evtl. im Spätherbst nachgeholt werden.
  • Der Springe Deister Marathon wird vom 21.3. auf den 22.8. verschoben.
  • Der Werfertag des Lehrter SV am 18.4. fällt aus, nach einem Ausweichtermin wird gesucht.

Veröffentlicht am 13. März 2020 um 15:43 Uhr von Reiner Dismer

NLV-Sommercamp

Der NLV lädt Jugendliche der Altersklasse U14 und U16 zu zwei Sommercamps für den Bereich Sprint/Sprung ein. Die Ausschreibung ist unter „Ausschreibungen“ – „Weitere Ausschreibungen“ auf der Homepage veröffentlicht.

Veröffentlicht am 12. März 2020 um 14:14 Uhr von Reiner Dismer

Leichtathletik einmal anders

Wie schon einmal erwähnt veranstaltet der TV Lohnde am 27. Juni die Lohnder Zwergenspiele für Schüler und Schülerinnen-Mannschaften U8 und U10 . Die Ausschreibung ist inzwischen bei ladv und auf der Homepage des TV Lohnde: www.tv-lohnde.de veröffentlicht.

Veröffentlicht am 10. März 2020 um 9:54 Uhr von Reiner Dismer

Springer-Elite auch 2020 wieder in Garbsen

Auch in diesem Jahr wird die Springer-Elite wieder in Garbsen zu Gast sein. Das 21. KURTULUS Springer-Meeting findet am 17. Mai auf der Sportanlage am Schulzentrum Planetenring statt. „Spätestens seit dem deutschen Dreisprung-Rekord von Kristin Gierisch im vergangenen Jahr steht Garbsen bei allen Springern im Terminkalender“, berichtet Organisator Bernd Rebischke.
Auf dem Weg zum Deutschen Rekord     (Foto: Hubert Lödding)

Welchen Stellenwert das Meeting inzwischen hat, zeigt sich auch daran, dass ⅔ der Endkampfteilnehmer bei den deutschen Hallenmeisterschaften schon in Garbsen gestartet sind, darunter zehn Medaillengewinner. Auch bei den deutschen Jugendmeisterschaften in der Halle waren die „Garbsen-Starter“ mit sieben Medaillen sehr erfolgreich.
Da das KURTULUS Springer-Meeting auch in diesem Jahr Qualifikationssportfest für die internationalen Meisterschaften ist, werden die deutschen Springer und Springerinnen sicher wieder alle nach Garbsen kommen. Da sich die tolle Atmosphäre inzwischen auch international herumgesprochen hat, werde ich bestimmt auch einige Anfragen aus dem Ausland erhalten“, vermutet Bernd Rebischke. Für die Erwachsenen stehen in diesem Jahr die Olympischen Spiele in Tokio und die EM in Paris an, die U20-Athleten wollen zur WM nach Nairobi (Kenia) und für die U18 geht es um Startplätze bei der EM in Rieti (Italien).

Für die Olympiateilnehmer von morgen geht es am 17. Mai um 10.30 Uhr los, die Erwachsenen starten ab 13.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht am 9. März 2020 um 9:44 Uhr von Reiner Dismer

Neue Info des Sportwartes

Unter Verband/Vereine ist eine neue Info des Sportwartes auf der Homepage.

Veröffentlicht am 1. März 2020 um 17:59 Uhr von Reiner Dismer

Änderung der KM Ausschreibung Stadion Cross

Bei der Ausschreibung der Kreismeisterschaften im Stadion Cross hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Die korrigierte Ausschreibung unter dem Link „Ausschreibungen“ auf der Homepage.

Veröffentlicht am um 14:20 Uhr von Reiner Dismer

Lara Siemer knapp an Bronze vorbei

Einzige Teilnehmerin des Kreise am zweiten Tag der Deutschen Jugendhallenmeisterschaften war Lara Siemer (Rukeli Trollmann Isernhagen). Über 200 m qualifizierte sie sich für einen der beiden Endläufe. Mit neuer persönlicher Bestzeit belegte sie dort Rang 4 und verpasste die Bronzemedaille nur um 12/100 s.

Veröffentlicht am 16. Februar 2020 um 15:21 Uhr von Reiner Dismer

Johanna Paul holt Silber

Am ersten Tag der Deutschen Jugendhallenmeisterschaften gab es schon tolle Erfolge der Teilnehmerinnen des Kreises Hannover-Land.
Über 60 m qualifizierte sich Lara Siemer (Rukeli Trollmann Isernhagen) für das Halbfinale, verzichtete aber zugunsten der Staffel und des 200 m Laufes.
Über 60 m Hürden starteten mit Johanna Paul (TuS Wunstorf) und Michelle Aulbert (TK Berenbostel) sogar zwei Athletinnen. Michelle machte sich ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, verbesserte sich um fast 1/10 s und erreichte das Halbfinale. Wie sie gehört auch Johanna noch der U18 Klasse an, die schaffte mit persönlicher Bestleistung sogar das Finale. Da verbesserte sie sich noch einmal auf 8,61 s und holte sich die Silbermedaille.
Die Staffel der Stg Hannover-Heide mit Hannah Omer und Lara von Rukeli Trollmann landete auf Platz 12 und verpasst so die Endläufe.

Veröffentlicht am 15. Februar 2020 um 18:26 Uhr von Reiner Dismer

Bronze für Lara Siemer

Einen Einstand nach Maß feierte Lara Siemer (Rukeli Trollmann Isernhagen) im Fünfkampf der weiblichen Jugend U20 bei den Deutschen Hallenmeisterschaften. Sie musste sich nur zwei Teilnehmerinnen aus dem älteren Jahrgang geschlagen geben und kehrte aus Leverkusen mit der Bronzemedaille zurück.
Dritte persönliche Bestleistung: 11,53 m im Kugelstoßen. (Foto: Berno Wittkopf)

Veröffentlicht am 3. Februar 2020 um 10:48 Uhr von Reiner Dismer

Norddeutsche Hallenmeisterschaften

Nur vier Einzelstarterinnen und eine Frauen-Staffel aus dem Kreis Hannover-Land nahmen an den Norddeutschen Hallenmeisterschaften im SLZ Hannover teil. Da waren die Kampfrichter aus dem Kreis wesentlich stärker vertreten, ob als Moderatoren, im Wettkampfbüro oder direkt an den Sportanlagen, überall unterstützten sie den Kreis Hannover-Stadt als Ausrichter.
Bei den Frauen startete Melanie Koch (TSV Burgdorf) über 400 m und belegte dort Platz 8, die 4×200 m-Staffel des TuS Wunstorf mit Vanessa Sievers, Linda Bastek, Jennifer Horstmann und Anja Schmidt landete auf Rang 5.
Drei junge Damen starteten in der weiblichen Jugend U20 über 60 m. Hannah Omer (Rukeli Trollmann Isernhagen) und Michelle Aulbert (TK Berenbostel) überstanden die Vorläufe leider nicht, Johanna Paul (TuS Wunstorf) qualifizierte sich im Zwischenlauf für das Finale, verzichtete aber zugunsten des Hürdenlaufs am folgenden Tag. Da stand auch Michelle Aulbert wieder an der Startlinie. Obwohl sie beide noch der U18-Klasse angehören, qualifizierten sie sich für den Endlauf, Johanna sogar mit der besten Zeit. Da lief es dann für sie nicht wie gewünscht, es klappte mit dem Rhythmus zwischen den Hürden nicht und so trudelte sie enttäuscht als 7. vor dem Ziel aus. Einen Platz vor ihr landete Michele, die damit aber sichtlich zufrieden war. 

Veröffentlicht am um 10:39 Uhr von Reiner Dismer