Kreisathleten in Berlin, Lübeck und Stuhr

Weite Reisen waren am vergangenen Wochenende für die Kreisathleten angesagt. Einzige Teilnehmerin bei der DM in Berlin war Yasmin Amaadacho von Garbsener SC. Noch der U20-Alterklasse zugehörig startete sie über 400 m Hürden und belegte Platz 18.
Auch alle Platzierungen bei den Norddeutschen Meisterschaften U16 und 20 in Lübeck gingen auf das Konto der weiblichen Jugend U20.  Als Meisterin im Speer- werfen durfte sich Veronique Quednau (Rukeli Trollmann Isernhagen) feiern lassen. Vizemeisterin über 400 m Hürden wurde ihre Vereinskollegin Emmy Lisanne Steinbrecher, die außerdem noch auf Rang 5 über 200 m kam. Den gleichen Platz gab es für Lena Charlotte Horton (SG Bredenbeck-Holtensen) über 400 m.
Einen Titel brachten auch die U16-Athleten von den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf in Stuhr mit. Henrik Feldmann (TSV Burgdorf) wurde Landesmeister M14 im Block Wurf. Dazu gab es zwei Vizemeisterinnen: Kimberly Geweke (TV Lohnde) in Block Wurf W14 und Liv Papendieck (TS Großburgwedel) im Block Lauf W14. Hier belegte ihre Vereinskollegin Florentine Borth Rang 5. Auf Platz 4 und 5 landeten Konstantin Bruse und Julien Pirrong (beide TSV Neustadt) im Block Lauf M14 und Torben Feldmann aus Burgdorf kam im Block Sprint/Sprung M14 auf Rang 6.

Veröffentlicht am 28. Juni 2022 um 9:47 Uhr von Reiner Dismer

Auszeichnung für Jörg Krahl

Im Rahmen der Veranstaltung „Ehrenamt im Fokus“ bedankten sich Regionspräsident Steffen Krach und seine Stellvertreterin Petra Rudszuck bei zahlreichen ehrenamtlich tätigen Personen. Zu der Veranstaltung war auch der langjährige Jugendwart und jetzige stellvertretende Vorsitzende und Kampfrichterwart des Leichtathletik-Kreises Hannover-Land Jörg Krahl eingeladen.
Aber Jörg ist aber nicht nur im Kreisvorstand aktiv. Im TSV Burgdorf ist er 1.  Vorsitzender der Leichtathletik-Abteilung und Trainer. Außerdem ist er als Starter auf vielen Sportplätzen zu finden.

Veröffentlicht am 22. Juni 2022 um 11:16 Uhr von Reiner Dismer

Niedersachsen-Staffel läuft durch das Kreisgebiet

Anlässlich des Tages der Niedersachsen am 11. Juni lief eine Staffel von Wilhelmshaven nach Hannover. Erster Stopp im Kreis war STK Eilvese. Von dort ging es zum TSV Neustadt.
Die Begleitläufer vom TSV Neustadt                         (Foto: Uwe Wartenberg)
Über Liethe ging es weiter zum TuS Wunstorf.

Die Läufer und Läuferinnen beim TuS Wunstorf: vorn links der NLV-Vizepräsident Breitensport Andreas Ull, vorn im gelben Trikot die älteste Teilnehmerin Renate Hoffmann                      (Foto: Linda Bastek)
Über SV Dedensen und TuS Seelze ging es dann zum Ziel zum Maschsee. Der Bezirks- und Kreisvorsitzende Uwe Wartenberg (im Bild obere Reihe 4. v. l.) begleitete die Athleten mit dem Fahrrad von Neustadt bis zum Ziel und bedankte sich bei allen beteiligten Vereinen für die Unterstützung.

Veröffentlicht am 21. Juni 2022 um 9:53 Uhr von Reiner Dismer

Bezirksmeisterschaften in Wunstorf

Nach anfänglich sehr schleppenden Meldezahlen gab es schließlich doch noch ein zufriedenstellendes Meldeergebnis bei den Bezirksmeisterschaften U20 und U16 in Wunstorf. Allerdings waren, auch coronabedingt, am Veranstaltungstag noch viele Ausfälle zu beklagen.
20 Titel gingen an Athleten des Kreises Hannover-Land, die sich auf neun Vereine verteilten. Spitzenreiter waren TuS Altwarmbüchen mit sechs vor TSV Neustadt  und dem Garbsener SC mit je drei Titeln. Zweimal waren TSV Burgdorf und Rukeli Trollmann Isernhagen vertreten und einen Titel konnten TuS Wunstorf, TK Berenbostel, SC Langenhagen und TVE Sehnde verbuchen.
Gleichzeitig wurden auch die Kreismeisterschaften 3×800 m ausgetragen. Leider war nur je eine W U14 und W U12 Staffel aus Rethmar am Start, so dass in der Klasse W U14 kein Titel vergeben werden konnte, aber es gab natürlich Urkunden und Punkte in der Kreispokalwertung.

Veröffentlicht am 20. Juni 2022 um 12:25 Uhr von Reiner Dismer

Vier Titel und ein Vizemeister

Bei den Landesmeisterschaften für U20 und U16 in Lingen landeten die Athleten des Kreises insgesamt achtmal auf „Medaillenrängen“. Doppelmeister wurde Henrik Feldmann (TSV Burgdorf) im Kugelstoßen und Speerwerfen der Klasse M14. Bei der weiblichen Jugend U20 wurden Veronique Quednau (Rukeli Trollmann Isernhagen) im Speerwerfen und Yasmin Amaadacho (Garbsener SC) über 400 m Landesmeisterinnen. In diesem Rennen belegte Lena Charlotte Horton (SG Bredenbeck-Holtensen) Platz 3. Vizemeister wurde Malte Büttner (GSC) in Dreisprung MJ U20 vor seinem Vereinskollegen Vincent Martin und auch Florentine Barth (TS Großburgwedel) erreichte im 2000 m-Lauf W 14 Platz 3. Insgesamt 29 Endkampfplatzierungen gab es für den Kreis, davon neunmal Rang 4.

Veröffentlicht am 12. Juni 2022 um 17:15 Uhr von Reiner Dismer

Günter Böttcher gestorben


Gestern erhielten wir die traurige Nachricht, dass Günter Böttcher im Alter von 92 Jahren verstorben ist.
Durch seinen Vater, Leichtathletik-Abteilungsleiter im Lehrter SV, kam er schon früh mit der Sportart in Berührung. Erst selbst aktiv wurde er bald Trainer und Kampfrichter. Hier lernte er auch seine spätere Ehefrau Erika kennen.
Nach einigen Umzügen landete die Familie Böttcher in Garbsen, wo sie beim Garbsener SC eine neue Heimat fand. Hier wurden sie schnell zum Motor der Abteilung und machten den GSC nicht nur aus sportlicher Sicht, sondern auch als Ausrichter hochklassiger Veranstaltungen zu einer Top-Adresse. Auch bei der Abnahme von Sportabzeichen machten sie den GSC zu einem der erfolgreichsten Vereine in der Region.
Unzählige Leichtathleten haben Günter Böttcher als ruhigen und stets athletenfreundlichen Starter, nicht nur in Garbsen, kennengelernt. Aus gesundheitlichen Gründen legte er die Startpistole vor einigen Jahren aus der Hand, sein Interesse an der Leichtathletik blieb jedoch bestehen und so waren die Böttchers regelmäßige, gern gesehene Gäste bei Veranstaltungen in Garbsen.

Veröffentlicht am 8. Juni 2022 um 12:05 Uhr von Reiner Dismer

Bezirksmeisterschaften in Wunstorf

Am 18. Juni finden in Wunstorf die Bezirksmeisterschaften U16 und U20 statt. Das Meldeergebnis ist bisher mehr als bescheiden. 51 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, davon 13 aus dem Kreis.
Vor einigen Jahren gab es mal die Bestrebung, Kreise zu Regionen zusammenzufassen und die Bezirke, und damit auch die Bezirksmeisterschaften, abzuschaffen. Die Resonanz bei den Vereinen war eindeutig: alle waren der Meinung, dass wir die Bezirksmeisterschaften brauchen, da bei Landesmeisterschaften wegen der Qualifikationen nicht alle Athleten starten dürften. Und nun: bei der BM der Erwachsene und U18 in Hameln waren es nicht einmal 50 Teilnehmer und für Wunstorf sieht es bisher auch nicht besser aus. Unter diesen Voraussetzungen Ausrichter für kommende Bezirksmeisterschaften zu finden, wird sicher nicht einfach und es ist zu befürchten, dass es 2023 keine BM mehr gibt.
Meldeschluss ist der 10. Juni, ich hoffe bis dahin wird sich die Teilnehmerliste noch erheblich füllen.

Veröffentlicht am 7. Juni 2022 um 13:10 Uhr von Reiner Dismer

Rollies rocken Zeven

Zum ersten Mal nahmen Sportler und Sportlerinnen des Behinderten Sportverbandes Niedersachsen (BSN) am nationalen Pfingstsportfest in Zeven teil. Man musste gar nicht auf die Bahn sehen, man hörte es am riesigen Beifall, wenn die Rollies unterwegs waren. Am Sonnabend standen 100 und 400 m auf dem Programm und in beiden Rennen hieß die Reihenfolge: 1. Jannes Günther (MJ U20) vor dem drei Jahre jüngeren Florian Wehmeier, beide vom VfR Frielingen. Am Sonntag gewann Florian das 200 m-Rennen, über 100 m und 800 m war dann wieder Jannes vor Florian erfolgreich. Mit 2:02,23 und 2:09,28 min kratzen beide an der 2-Minuten Schallmauer.
Im grünen Trikot die beiden Rollies aus Frielingen               (Foto: Jörg Zchiesche)
Aber auch bei den Läufern war ein Para-Athlet aus dem Kreis dabei: Paul Raub (Rukeli Trollmann Isernhagen) startete über 100, 200 und 400 m und stellte mit 58,77 s einen Deutschen Rekord über die Stadionrunde in der Startklasse T38 auf.
Paul Raub (904) über die 200 m                                (Foto: Jörg Zchiesche)
Nicht so stark vertreten waren die übrigen Leichtathleten des Kreises. Platz 2 über die 110 m Hürden der Klasse MJ U18 erreichte Jonas Kirchner (TSV Burgdorf), im Weitsprung reichten 5,61 m zu Rang 3.

Veröffentlicht am um 12:56 Uhr von Reiner Dismer

Kreis Hannover-Land bei Instagram und als Newsletter

Seit einiger Zeit ist der Kreis Hannover-Land auch bei Instagram vertreten.
Anmelden könnt ihr euch mit dem QR-Code:

Außerdem soll in Kürze ein Newsletter erscheinen, Anmeldung ist
über den folgenden QR-Code möglich:

Veröffentlicht am 1. Juni 2022 um 17:16 Uhr von Reiner Dismer

Jahresweltbestleistung und Stadionrekord in Garbsen

Topleistungen beim KURTULUS Springer-Meeting 

Ich habe das Meeting ehrlich vermisst“, der amtierende Hochsprung Europameister Mateusz Przybylko und der Dreisprung Europameister von 2016 Max Heß waren sich einig. Beide waren zum siebten Mal in Garbsen, um am 23. KURTULUS Springer-Meeting teilzunehmen. Aber nicht nur die Aktiven und Trainer, auch die Zuschauer waren froh, dass das Meeting nach zweijähriger Corona-Pause wieder stattfinden konnte.
Mateusz Przybylko über 2,26 m           (Foto: Martin Haslbeck)
Weiterlesen …

Veröffentlicht am 25. Mai 2022 um 8:28 Uhr von Reiner Dismer