Hafdom Weldaj Norddeutscher Meister

Bei den Norddeutschen Meisterschaften der Erwachsenen und Jugend U18 konnte Hafdom Weldaj vom TSV Pattensen den Titel über 5000 m erringen und dabei den Ex-Osterwalder und -Bredenbecker Lennart Mesecke, der jetzt für die LG Nord Berlin startet knapp hinter sich lassen.

Zweimal auf Rang 3 landete Lara Siemer (Rukeli Trollmann Isernhagen) über 200 m und im Weitsprung. Dazu kam ein 5. Platz über 100 m. Die gleiche Platzierung erreichte ihre Vereinskollegin Apolline Mekok im Speerwerfen.

Allgemein war die Beteiligung der Landkreis-Athleten recht schwach, was sicher auch an den Sommerferien lag.

Veröffentlicht am 9. Juli 2018 um 14:17 Uhr von Reiner Dismer

Zwei Burgdorferinnen bei der DM

Greta Nolte von der TSV Burgdorf qualifiziert sich für Deutsche Mehrkampfmeisterschaft
Kürzlich fanden in Bad Harzburg die Landes-Mehrkampfmeisterschaften der Jugend U16 statt. Mit dabei von der TSV Burgdorf in der Altersklasse der 15jährigen Greta Nolte, Fiene Buchholz und Rebecca Lichomski. Dabei wurde Greta Vizelandesmeisterin im Vierkampf (100 m:12,81 sec.; Weitsprung: 5,20 m; Hochsprung: 1,36 m; Kugelstoßen: 9,65 m) mit 2027 Punkten und im Siebenkampf (80 m Hürden: 12,74 sec.; Speerwerfen: 28,95 m; 800 m: 2:27,61 min.) mit 3587 Punkten.

Greta Nolte (links) beim Hürdenlauf Weiterlesen …

Veröffentlicht am 8. Juli 2018 um 14:25 Uhr von Reiner Dismer

Das wird spannend

Nach den Kreismeisterschaften in den Langstaffeln in Wunstorf ist es in den Klassen M U14 und W U16 in der Kreispokalwertung noch spannender geworden. Bei den Jungen hat der Garbsener SC nur noch 5 Punkte Rückstand auf die TSV Burgdorf und bei den Mädchen hat der TSV Neustadt den TuS Altwarmbüchen überholt und liegt mit 120 zu 119 in Führung. Hier stehen noch der Stabhochsprung (2.9. in Stuhr) und die 2000 m (8.9. in Wunstorf) auf dem Programm, die Jungen haben nur noch die Langstrecke. Erfreulich war, dass in allen drei Altersklassen eine Titel vergeben werden konnte.

Weniger gut sah es in den älteren Jahrgängen aus. konnten in der Jugend wenigstens noch 6 von 12 möglichen Titeln vergeben werden, waren es bei den Erwachsene nur 2 von 8. Als völliger Reinfall erwies sich die Aufnahme der 5000 m für Senioren und Seniorinnen, ein einziger Teilnehmer stellte sich den Starter. Bei so geringen Teilnehmerzahlen muss sicher bei der nächsten Arbeitstagung darüber diskutiert werden, ob eine Kreismeisterschaft bei Erwachsenen und U20 überhaupt noch sinnvoll ist.

Die aktuelle Liste der Kreismeister und die neue Kreispokalwertung, wie immer unter Ergebniss/Statistik.

Veröffentlicht am 28. Juni 2018 um 12:30 Uhr von Reiner Dismer

Wichtige Termine

Die diesjährige Arbeitstagung des Kreises findet am 20. Oktober um 15.00 Uhr voraussichtlich in Lehrte statt, die Einladung geht den Vereine rechtzeitig zu.

Am 17. November wird wieder der traditionelle Kreisvergleichskampf für U14 und U16 im SLZ Hannover durchgeführt. Bitte haltet den Termin frei, damit wir auch in diesem Jahr eine leistungsstarke Mannschaft an den Start bringen können.

Veröffentlicht am 24. Juni 2018 um 10:37 Uhr von Reiner Dismer

Jugendliche Kreisathleten bei den Landesmeisterschaften erfolgreich

Mit vier Titeln und drei dritten Plätzen kehrten die U18.Athleten des Kreises Hannover-Land von den Landesmeisterschaften in Papenburg zurück. Zweifache Titelträgerin wurde Lara Siemer (Rukeli Trollmann Isernhagen), sie gewann den 200 m Lauf und zusammen mit ihren Vereinskolleginnen Devine Onwuagba und Hannah Omer, sowie Chiara Riekert (TuS Bothfeld) in der 4×100 m Staffel. Nach den 4×200 m in der Halle und der 4×400 m Staffel ist das der dritte Staffelsieg der Stg Region Hannover.                 Auf dem obersten Treppchen in blau, die jungen Damen von Rukeli Trollman Isernhagen

              Lara Siemer bei ihrem 200 m Sieg   (Fotos: Berno Wittkopf)

Die beiden anderen Titel steuerten Luca Bansa (SV Germania Helstorf) über 800 m und Dennis Kleefeld (TuS Wunstorf) über 200 m bei.  Dennis belegte außerdem Platz 3 über 100 m. Die gleiche Platzierung gab es für Yasmin Amaadacho (Garbsener SC) über 400 m Hürden und Vianne Schäfer (TSV Burgdorf) im Speerwerfen.

Veröffentlicht am 21. Juni 2018 um 12:15 Uhr von Reiner Dismer

Kreismeisterschaften 5. Teil und Kreispokal

In Altwarmbüchen fanden die Kreismeisterschaften im Vierkampf der Jugend U14 und U16 statt. Leider konnte weder bei M15, noch bei W15 ein Titel vergeben werden. Einen Mannschaftstitel gab es nur bei den Mädchen U14 durch TSV Burgdorf. In der Kreispokalwertung gab es einige Verschiebungen, so hat bei W U16 der TuS Altwarmbüchen den TSV Neustadt von der Spitze verdrängt. Bei M U14  haben die Burgdorfer die Spitze übernommen, der bisher führende Garbsener SC liegt knapp vor dem TuS Altwarmbüchen auf Rang 2. Die abschließenden Langstaffeln und Langläufe müssen hier die Entscheidung bringen. In den Klassen W U14 und M U16 ist die Entscheidung zu Gunsten der TSV Burgdorf, bzw. des Garbsener SC gefallen

Erfreulich war die Beteiligung bei den Kindern. Insgesamt 19 Mannschaften waren beteiligt. Dreimal konnten die Kinder vom TuS Altwarmbüchen die begehrten Medaillen in Empfang nehmen, einmal war TVE Sehnde erfolgreich.

Die aktualisierte Liste der Kreismeister und die Kreispokalwertung wie immer unter Ergebnisse/Statistik.

Veröffentlicht am 10. Juni 2018 um 19:09 Uhr von Reiner Dismer

Kreismeisterschaften Teil 4 und 5

Bei den Kreismeisterschaften im Stabhochsprung in Wunstorf konnte kein Titel vergeben werden.

Bei den Kreismeisterschaften der Klassen M/W 12 bis 15 in Neustadt waren leider nur 16 Vereine vertreten, davon konnten sich 14 Teams über mindesten einen Titel freuen. Die erfolgreichsten Teilnehmer waren Lina-Zoe Rüth (TSV Burgdorf) und Frederik Postler (SV Arnum) mit je vier Titeln. Dreimal in die Siegerliste konnten sich Feentje Heß (SG Bredenbeck), Caroline Bewer (TuS Altwarmbüchen), Johanna Paul (TuS Wunstorf) und Malte Büttner (Garbsener SC) eintragen.

Die aktuelle Liste der Kreismeister und die Kreispokalwertung ist unter Ergebnisse/Statistik veröffentlicht.

Veröffentlicht am 4. Juni 2018 um 18:34 Uhr von Reiner Dismer

Weltklasseleistungen in Garbsen

Ihren Jubelschrei hörte man in ganz Garbsen. Nach längerer Verletzungspause startete Imke Onnen (Hannover 96) ihr Comeback beim 19. FHDW Springer-Meeting, Nach geglückten Versuchen über 1,70 m, 1,78 m und 1,85 m war sie allein im Wettbewerb. Dann überquerte sie die EM-Norm von 1,90 m und übernahm damit auch die Spitze in der aktuellen Deutschen Bestenliste. Aber das rhythmische Klatschen der rund 1000 Zuschauer motivierte sie zu noch mehr. Als sie auch noch 1,93 m schaffte und damit den Meeting-Rekord von 2009 einstellte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. In der aktuellen Weltbestenliste steht sie damit auf Platz 7.

Sie kann es nicht fassen: Imke Onnen springt 1,93 m           Foto: Hubert Lödding

Doch sie war nicht die einzige Teilnehmerin am 19. FHDW Springer-Meeting, die sich Hoffnungen auf einen Platz im EM-Team für Berlin machen kann. Kristin Gierisch (Chemnitz) stellte im Dreisprung der Frauen ihren eigenen Meeting-Rekord von 14.31 m ein und übertraf damit die Norm ebenso wie die zweitplatzierte Neele Eckhardt (Göttingen). Mit 13,87 m schrammte Jenny Elbe aus Dresden nur um 3 cm an der Norm vorbei. Auf Platz 1 bis 3 in der Deutschen Bestenliste stehen jetzt die Springerinnen vom Meeting in Garbsen.

 

Da wollten die Männer natürlich nicht nachstehen. Noch sechs Springer versuchten sich an 2,26 m, das gab es noch nie in Garbsen. „Das ist besser als bei einer Deutschen Meisterschaft“, kommentierte Moderator Reiner Dismer. Douwe Amels aus den Niederlanden und Mateusz Przybylko (Leverkusen) nahmen auch diese Höhe und schafften damit die EM-Norm. Mateusz setzte dann mit 2,30 m noch einen drauf, eine Höhe die seit zehn Jahren niemand mehr in Garbsen gesprungen ist. Mit Mateusz, Eike Onnen (Hannover 96) und Falk Wendrich (Soest) gehören auch hier die ersten drei Plätze der Deutschen Bestenliste den Springern vom FHDW-Meeting in Garbsen.

Mateusz Przybylko über 2,30 m                   Foto: Hubert Lödding

Weiterlesen …

Veröffentlicht am 14. Mai 2018 um 13:39 Uhr von Reiner Dismer

Erfolge für TuS Altwarmbüchen

Bei den Landesmeisterschaften im Wurf-Mehrkampf wurde Cordula Schippert vom TuS Altwarmbüchen Vizemeisterin in der Klasse W 45. Zusammen mit Kerstin Schrämmer und Katja Bewer belegte sie auch in der Mannschaftswertung Rang 2.

Veröffentlicht am 11. Mai 2018 um 13:21 Uhr von Reiner Dismer

Kreismeisterschaften Teil 3

In Wunstorf fanden die Kreismeisterschaften über 100 m, 200 m und 800 m der Erwachsenen und männlichen und weiblichen Jugend statt. Außerdem für M 15  300 m und 3000 m und für W 15 die 300 m. Immerhin konnten in den 21 Wettbewerben 17 Titel vergeben werden. Doppelmeister über 100 m und 200 m wurden Marc Kuntze (TuS Wunstorf) bei den Männern, Johannes Becker-Hounslaw bei der männlichen Jugend U18 und Nele Stalder (beide TSV Neustadt) bei der weiblichen Jugend U18, Sarah Fleur Schulze (TuS Wunstorf) gewann bei der weiblichen Jugend U20 100 m und 800 m. Auch die Kreispokalwertung wurde gründlich durcheinander gewirbelt. Die Kreismeisterliste und der aktuelle Stand im Kreispokal unter Ergebnisse/Statistik.

Veröffentlicht am 10. Mai 2018 um 18:29 Uhr von Reiner Dismer